Aktuelles



MMI – Monatliche Mandanteninformation September 2021

Gepostet von am Sep 16, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

  Sehr geehrte Damen und Herren, die Unwetterereignisse mit Hochwasser im Juni/Juli 2021 haben viele Regionen in mehreren Bundesländern schwer getroffen. Die Finanzministerien der betroffenen Bundesländer haben aktuelle Katastrophenerlasse verabschiedet, denen das Bundesministerium der Finanzen zugestimmt hat. Darin werden u. a. diverse steuerliche Erleichterungen für von den Unwetterereignissen Betroffene geregelt. Das Bundesverfassungsgericht hat aktuell entschieden, dass die Verzinsung von Steuernachforderungen wie auch...

mehr

Monatliche Mandanteninformation 08/2021

Gepostet von am Aug 6, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, nachdem das Bundesfinanzministerium Ende 2020 schon mehr Zeit für die Einkommensteuererklärung für den Veranlagungszeitraum 2019 eingeräumt hat (bis zum 31. August 2021), muss die Erklärung für den Veranlagungszeitraum 2020 erst am 31. Oktober 2021 beim Finanzamt eingegangen sein. Drei Monate später als üblich. Bei steuerlicher Vertretung ist sogar eine Verlängerung bis Mai 2022 möglich. Verstirbt ein Steuerpflichtiger innerhalb des Verteilungszeitraums der auf mehrere Jahre verteilten größeren...

mehr

MMI – Monatliche Mandanteninformation Juli 2021

Gepostet von am Jul 19, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, der Bundesfinanzhof hat dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien und nicht mit sonstigen positiven Einkünften aus Kapitalvermögen verrechnet werden dürfen. Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts dürfte von vielen mit Spannung erwartet werden. In einer weiteren Entscheidung hat der Bundesfinanzhof erstmals genaue Berechnungsparameter für die Vermeidung einer...

mehr

MMI – Monatliche Mandanteninformation Juni 2021

Gepostet von am Jun 16, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, aus umsatzsteuerlichen Versandhandelsumsätzen werden zum 01.07.2021 sog. Fernverkäufe. An die Stelle der nationalen Lieferschwellen tritt eine europaweit einheitliche Geringfügigkeitsschwelle von 10.000 Euro. Unternehmer können ihre im EU-Ausland steuerpflichtigen Fernverkäufe über den sog. One-Stop-Shop melden. Die Ermittlung der Kosten für die private Nutzung eines dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellten Pkw bereitet immer wieder Schwierigkeiten. Zwar sieht das Gesetz eine grundsätzlich...

mehr

MMI – Monatliche Mandanteninformation Mai 2021

Gepostet von am Jun 16, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften wurden die Regelungen zu Sachbezügen verschärft. Das Bundesfinanzministerium bezieht in einem Schreiben umfangreich Stellung zur Abgrenzung zwischen Geldleistung und Sachbezug und zeigt anhand von verschiedenen Beispielen auf, welche Leistungen und Gutscheine bzw. Geldkarten als Sachbezug und welche als Geldleistung zu qualifizieren sind. Die Finanzgerichte haben sich immer wieder mit...

mehr

MMI – Monatliche Mandanteninformation April 2021

Gepostet von am Jun 16, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte beachten Sie, dass der zeitliche Aufschub für die Umrüstung elektronischer Kassen auf TSE (zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung) endet. Die Nichtbeanstandungsregelung der Länder läuft grundsätzlich zum 31.03.2021 aus. Grundsätzlich deshalb, da nach einer erstmaligen Fristverlängerung bis zum 30.09.2020 die zweite Fristverlängerung zum 31.03.2021 ausläuft. Die Finanzverwaltung ändert ihre Auffassung zur Nutzungsdauer von Computern und Software. Die bisher für eine steuerliche Absetzung...

mehr

MMI – Monatliche Mandanteninformation März 2021

Gepostet von am Jun 16, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, zur Einkommensteuer gibt es erwartungsgemäß immer viele Fragen. Geht es doch darum, die Besteuerung des Verdienstes gering zu halten. Daher finden Sie auch in dieser Monatsinformation interessante Urteile und Beiträge zur Einkommensteuer. Im Zusammenhang mit Kapitalgesellschaften, wie der GmbH, sind verdeckte Gewinnausschüttungen ein dauerhaftes Thema und die Finanzgerichte haben häufig Fragen dazu zu klären. Wie aktuell das Finanzgericht Schleswig-Holstein, das zu der Frage Stellung genommen hat, ob eine nicht...

mehr

MMI – Monatliche Mandanteninformation Februar 2021

Gepostet von am Jun 16, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, die Corona-Pandemie und die damit verbundene Schließung von Schulen und Kitas bringt viele berufstätige Eltern in eine schwierige Situation. Der Bundesrat hat deshalb ein Gesetz gebilligt, mit dem der Anspruch auf Kinderkrankengeld 2021 erweitert werden soll. Kosten für Hausnotrufsysteme können nach Ansicht des Sächsischen Finanzgerichts steuerlich geltend gemacht werden, obwohl die Dienstleistung nicht im Haushalt der Betroffenen erfolgt. Daneben sei in der kalten Jahreszeit auch auf die steuerliche...

mehr

MMI – Monatliche Mandanteninformation Januar 2021

Gepostet von am Jun 16, 2021 in Blitzlicht | Keine Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, fast das gesamte Jahr über haben die Corona-Krise und die damit verbundenen (steuer-)rechtlichen Änderungen die Berichterstattung geprägt. Es verwundert daher nicht, dass zum Jahresende und darüber hinaus die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise und die häufig dadurch bedingten steuerlichen Änderungen zum Jahreswechsel einen Schwerpunkt dieser Monatsinformation bilden. Ein Großteil der Beiträge beschäftigt sich mit wichtigen steuerlichen Regelungen. Diese betreffen u. a. die Umsatzsteuersätze ab 2021, die...

mehr

WICHTIGE MITTEILUNG IM RAHMEN DER CORONA-PANDEMIE (LOCKDOWN); ÖFFNUNGSZEITEN!

Gepostet von am Dez 16, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Sehr geehrte Mandantinnen und Mandanten, Liebe Mitmenschen, auch in Zeiten des erneuten Lockdowns sind wir gerne für Sie da, sowohl telefonisch, als auch per E-Mail. Sollte eine persönliche Vorsprache dringend notwendig sein, bitten wir vorab um telefonische Vereinbarung eines Besprechungstermins. Auch wir sind angehalten, die vorgeschriebenen Maßnahmen einzuhalten. UNSERE BITTE AN SIE: Sollten Sie sich krank fühlen, nehmen Sie bitte nur telefonisch oder schriftlich Kontakt mit uns auf. Weiterhin gelten die allgemeinen Schutz- und...

mehr